Der Regisseur

Gerhard Weber, Regisseur

Gerhard Weber studierte Regie am Max–Reinhardt–Seminar in Wien und lernte sein praktisches Handwerk am Staatstheater Hannover bei Günther Krämer und weitere vier Jahre bei Claus Peymann, dem damaligen Direktor des Burgtheaters. Anschliessend war er freier Regisseur an Stadt- und Staatstheatern in Deutschland und Österreich, u. a. am Staatstheater in Hannover.

Ab 1988 war er Spielleiter für Schauspiel, Oper und Musical an den Vereinigten Bühnen Krefeld/Mönchengladbach. 1991–1998 Oberspielleiter am Staatstheater Saarbrücken und 1998– 2004 Intendant der Landesbühne Hannover. Er ist der Regisseur des langjährigen Erfolgsmusicals „Sommernachtstraum“, von William Shakespeare in der Fassung von Heinz Rudolf Kunze und Heiner Lürig im Barocktheater Herrenhausen.

Er ist Gründungsvorsitzender der Initiative „Kulturraum Region Hannover“ und war von 2004–2015 Intendant im Theater Trier und der Antikenfestspiele Trier bis 2009. Als Regisseur hat Gerhard Weber an die hundert Werke in den Sparten Schauspiel, Oper und Musical inszeniert und ist seit 2017 künstlerischer Leiter und Regisseur der „Musical Factory Hannover“